JWOC: Long

„Ich stellte mich von Anfang an auf ein langes und hartes Rennen ein. Ich startete super in das Rennen. Technisch war mein Lauf ein Genuss, 2-3 kleine Bogen, aber sonst kein Fehler. Leider hatte ich aber von Anfang an einen schlechten Bauch und Beine. Nach dem Schmetterling, ungefähr in der Hälfte des Rennens folgte ein langer Abschnitt von über 2km Luftlinie. Ich wählte die Umlaufroute, welche eine gute Wahl war. Leider bekam ich jedoch heftige Krämpfe im Bauch und konnte nicht rennen, sondern nur auf dem Weg laufen. Im Gelände nachher ging es wieder gut.

Mit dem Lauf bin ich mehr oder weniger zufrieden, technisch war es super. Der 37. Platz ist ok, aber kein Exploit.

In der Staffel laufe ich die letzte Strecke im 2. Team, zusammen mit Andrin Gründler und Tino Polsini.“

Alle Resultate findest du hier.
Den Lauf kannst du mittels GPS nachverfolgen.
Rennbericht folgt.